Logo

Runder Tisch "Soziales Leben"

Tischgruppe „Soziales Leben“ aus Reiffenhausen stellt sich vor:

Mitte des Jahres 2004 wurden alle Dorfbewohner Reiffenhausens vom damaligen Pastor Jürgen Bondick, seiner Ehefrau Gundula sowie weiteren engagierten Nachbarn zu einem Treffen mit dem Thema „Runder Tisch Reiffenhausen“ in unser Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.

Es sollten Ideen gesammelt und Diskussionen in Gang gesetzt werden, damit unsere Dorfgemeinschaft enger zusammenrücken kann mit dem Ziel, das Dorfleben lebhafter und attraktiver zu gestalten.

Ausgehend von diesem Treffen, bildeten sich dann diverse Tischgruppen mit interessierten Mitbewohnern, die mit den verschiedensten Plänen und Vorstellungen sich nach ein paar Wochen, in kleinen Gruppen, wieder trafen.

Unsere Gruppe „Soziales Leben“ ist eine von wenigen Gruppen, die bis heute sich aktiv für das Dorfleben einsetzt. Unser erstes TG-Treffen fand bereits am 7. Sept. 2004 mit 8 Reiffenhäuser BewohnerInnen im Dorfgemeinschaftshaus Reiffenhausen statt.

Hier möchten wir einige unserer Aktionen vorstellen, die wir im Laufe der 12 Jahre mit Freude durchgeführt haben:

  • Pilzwanderungen
  • Erzählkaffee
    mit verschiedenen Themen so z. B: Plattdeutsch, Leben mit Flüchtlingen nach dem Krieg, Leben an und mit der Grenze, Gewerbebetreibende früher im Ort Wurstwanderungen, teilweise mit selbst geschlachteter Wurst vom Schwein
  • Entenrennen
  • Tanz in den Mai
    (mit Besuch von „echten Reiffenhäuser Hexen“)
  • Aufstellen des Maibaumes
    (jährlich) unter Mithilfe von Mitgliedern des Schützenvereines sowie der Freiwilligen Feuerwehr Reiffenhausen
  • Suppentage
  • Erstellen eines sog. DorfGutscheines
    zusammen mit dem Ortsrat von Reiffenhausen (beteiligt 24 Firmen, die in Reiffenhausen ansässig sind bzw. deren Inhaber in Reiffenhausen wohnen). Er ist im Ort an zwei Verkaufsstellen zu erwerben und bei den Firmen einzulösen.
  • Begrüßung der Adventszeit am 1. Adventssonntag am Thie
    (jährlich) Ein Weihnachtsbaum aus dem Ort wird von Privatpersonen gespendet, mithilfe des Schützenvereines und privaten Helfern gefällt, zum Thie gebracht, dort aufgestellt, geschmückt und mit einer Lichterkette versehen. Dies alles geschieht mit Unterstützung vieler Gruppen, Vereine, dem Posaunenchor u. auch Dorfbewohnern, die keiner Gruppe angehören.
  • Lebendiger Adventskalender
    (2017: der 9. Kalender) (seit 2006: zunächst jährlich, später alle 2 Jahre) Verbunden wird dieser jedes Mal mit freiw. Spenden für einen besonders im eigenen Ort aktuellen Anlass: Kirchenrenovierung, Verschönerung des Dorfthies, Kinderfeuerwehr, Leuchtende Weihnachtssterne an Straßenlaternen und in diesem Jahr zur Verschönerung des Kinderspielplatzes im Ort.
  • Weihnachstssterne
    Die ersten von Spenden angeschafften Weihnachtssterne wurden bereits zur Adventszeit im Jahre 2015 im Dorf an den Straßenlaternen installiert. Weil die Sterne im Ort so gut angekommen sind, wurden 2016 nachträglich noch weitere Spenden eingesammelt und dafür zusätzliche Sterne gekauft. Alljährlich werden diese nun von freiwilligen Helfern pünktlich zu Beginn der Adventszeit aufgehängt und kurz nach dem 6. Jan. wieder abgenommen und an den Aufbewahrungsort gebracht.
  • Unterstützung des Junggesellenvereines
    Hilfe bei der Bewerbung der anstehenden Kirmes
  • Theater
    Im Jahre 2016 fand auf dem „Roseliebschen Saal“ ein Theaterstück mit zwei Darstellern „Böse Schwestern“ aus dem Hannoveraner Raum statt. Für 2018 ist geplant, ein neues Stück dieser Theatergruppe hier im Ort anzubieten.

Wir treffen uns je nach Bedarf 4 bis 6 Mal im Jahr. Einige unserer Mitglieder sind von Anfang an dabei, andere kamen, beteiligten sich und verließen dann aus persönlichen Gründen unsere Gruppe wieder. Die Stimmung war und ist immer gut, wenngleich auch viel diskutiert und abgewogen werden muss. Letztendlich ist der Mehrheitsbeschluss entscheidend! Unter uns herrscht echte Demokratie.

Zurzeit besteht die Gruppe aus 9 Mitgliedern. Für die Zukunft haben wir uns vorgenommen, weiterhin mit viel Spaß und Freude Ideen zu sammeln, Pläne für unsere Ortschaft zu entwickeln und diese umzusetzen.




« Zurück zur Übersicht
« zurück

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen