Logo

Mitfahr-App für Reiffenhausen

WhatsApp-Gruppe für organisierte Fahrgemeinschaften

Auf der Ortsratssitzung am 12.11.2019 stellte das Ortsratsmitglied Anne Elser eine Mitfahr-App für Smartphones vor.

Auf einem vom Landkreis Göttingen organisiertem Mobilitäts-Treffen im Juni in Klein Schneen fand ein Erfahrungsautausch über zusätzliche Mobilitätsmöglichkeiten als Ergänzung zum ÖPNV statt. Das Treffen hatte das Ziel, alternative Mobilitätsangebote zu diskutieren und für die Region weiter zu entwickeln.

Nicht alle Angebote in den Ortschaften haben großen Anklang gefunden. So sehen "Mitfahrbänke" zwar ansprechend aus, werden für Fahrgemeinschaften aber selten genutzt. Die Unsicherheit, mitgenommen zu werden und auch vom Zielort wieder zurückzukommen, ist sehr groß. In der Mobilitätsgruppe bestand Konsens darin, dass die Bildung von Fahrgemeinschaften nur in digitaler Form eine Zukunft haben wird.

Sehr gute Erfahrungen haben die Orte Spanbeck in Bovenden und Bremke in Gleichen mit der Bildung von WhatsApp-Mitfahrgruppen gemacht. Der Spanbecker Verein "Gemeinsam für Spanbeck e.V." hat hierzu Haftungsbeschränkungen des ADAC auf deren Bedürfnisse angepasst. Diese konnten als Vorlage auch für Reiffenhausen verwendet werden.

Wir möchten auch in Reiffenhausen einen Versuch mit einer MitahrApp starten, um das Mobilitätsangebot zu erweitern und auf einfache und schnelle Weise Fahrgemeinschaften bilden zu können. Der ÖPNV in Reiffenhausen bietet nur wenige Busfahrten pro Tag an. Für Einkäufe und Unternehmungen sind die Allermeisten auf ein eigenes Auto angewiesen. Auf privater und nachbarschaftlicher Ebene werden vielfach schon Fahrgemeinschaften gebildet, was sehr vorbildlich ist. Mit der App können sich zusätzlich neue Fahrgemeinschaften finden, die bisher vielleicht noch nicht privat vernetzt sind, aber ähnliche Fahrzíele haben.

Das Angebot richtet sich an Smartphonebesitzer, die WhatsApp nutzen und den möglicherweise unzureichenden Datenschutz in Kauf nehmen. Für alle anderen hoffen wir auf andere Lösungen in der Zukunft.

Auf Landkreisebene und beispielsweise im geförderten Projekt "Bremke Digital" wird nach anderen internetbasierten Angeboten für Fahrgemeinschaften gesucht. Dies ist jedoch ein längerer Prozess und wird noch eine Weile dauern. Sollte es in Zukunft bessere Internetplattformen geben, wäre das sicherlich eine gute Variante für Reiffenhausen.

Bis dahin bietet jedoch die WhatsApp-MitfahrApp eine schnelle und einfache Lösung.

Wie funktioniert die Mitfahr-App?

  • Anmeldeformular herunterladen, ausfüllen, unterschreiben und per E-Mail an info@reiffenhausen.de (oder bei der Administratorin oder einem Ortsratsmitglied abgeben).
  • Die Administratorin trägt die angemeldeten Teilnehmer in die WhatsApp-Gruppe "Mitfahr-App-Reiffenhausen" ein.
  • Angebote und Gesuche werden von den Teilnehmern per WhatsApp in die Gruppe geschickt.
  • Antworten bitte nur an den Anbieter bzw. Suchenden richten - nicht in die gesamte Gruppe.
  • Die Gruppe ist NUR für Fahrgemeinschaften gedacht. Urlaubsgrüße, Bilder und Filme, Einladungen und sonstige Inhalte gehören nicht in diese Mitfahr-App.
  • Eine Weitergabe von Telefonnummern der Teilnehmenden außerhalb der Mitfahrgruppe ist nicht erlaubt.
  • Bei Missbrauch können Teilnehmer ausgeschlossen werden.

Das Projekt startet ab sofort. Über Ergebnisse wird an dieser Stelle und auf den Ortsratssitzungen berichtet werden.

Wir freuen uns über Anfragen und Anregungen - gerne persönlich oder per E-Mail an info@reiffenhausen.de.

Organisatorin und Administratorin
Anne Elser / Ortsrat Reiffenhausen

Linksammlung mit mehr Informationen:

Spanbeck Mitfahr-App

Bremke digital

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen