Logo

Reiffenhäuser Kirmes 2017

Kinderkirmes - Tanz - Kirmesumzug - Frühschoppen

Schön war’s! Die Kirmes vom 1.-3. September 2017 war ein voller Erfolg! Dank tatkräftiger Unterstützung von vielen Aktiven in den Vereinen bei der Organisation und Gestaltung wurde die Kirmes zu einem unvergesslichen Jahreshöhepunkt. 

Los ging es am Freitag um 18 Uhr mit einem Kirmesgottesdienst auf Roseliebs Saal. Pastorin Dagmar Henze prostete mit einer Bierflasche den Gottesdienstteilnehmern zu und erläuterte die Herkunft des Ausdrucks „Prosit“ (es möge nützlich sein) und die Bedeutung der Kirmes als Kirchweih. Mit einer Kirmesdisco im Saal wurde später das Feierwochenende eröffnet.

Die Kinderbelustigung am Samstag hatte erstmals das Ortsratsteam Reiffenhausen übernommen und den Thie zur „Kinderinsel“ umfunktioniert. Unterstützt wurden sie von mehreren Jugendlichen aus dem Dorf. Etwa 50 Kinder waren der Einladung gefolgt und erlebten einen abwechslungsreichen und aktiven Nachmittag auf dem Thie.

Punkt 15 Uhr gab es großes Gedrängel bei der Ausgabe der Laufkarten für die „1. Reiffenhäuser Kinder-Kirmes-Rallye“. Jedes Kind erhielt zur Sammlung von Stempeln eine Laufkarte mit seinem Namen um den Hals gehängt. An neun verschiedenen Stationen konnten Aufgaben gelöst und Stempel erworben werden. Die Kinder waren mit viel Eifer und Freude bei der Sache. Während die größeren ihre Laufkarte schnell vollgestempelt hatten, erhielten die jüngeren an den Ständen die Chance, die Spiele so lange zu wiederholen, bis auch sie sich einen Stempel verdient hatten.

Sehr beliebt war die zwischen zwei Bäumen aufgehängte Slackline, auf der die Kids das Gleichgewicht üben konnten. Geschick war beim Autorennen gefragt, bei dem Autos mit auf Löffeln aufgewickelten Kordeln Richtung Ziel bewegt werden mussten. In einer Fühlkiste konnten Gegenstände ertastet und erraten werden und in Roseliebs Garten konnten die Kinder abseits von der trubeligen Kinderinsel in Ruhe Malaufgaben lösen. An weiteren Stationen gab es Klassiker wie Dosenwerfen, Eierlaufen, Sackhüpfen, Ringewerfen und Clown-Ballwerfen.

Letztendlich hatten alle teilnehmenden Kinder ihre neun Stempel zusammen und sich damit alle eine Belohnung verdient. Dank zahlreicher Spenden von Unternehmen und Privatleuten gab es eine breite Palette an Preisen, so dass für jedes Kind etwas dabei war.

Nach der Rallye ging es für die Kinder weiter mit Gipsfiguren anmalen, Schminken und Riesenseifenblasen. Beim Grünholzschnitzen konnten sie unter fachlicher Anleitung das häusliche Bestecksortiment um Löffel, Gabeln und Messer erweitern. In einer kuscheligen Leseecke vor dem ehemaligen Dorfladen  lauschten die Kids vorgelesenen Geschichten. Mit Babylonland-Bauklötzchen kamen erstaunliche architektonische Bauwerke zustande. Hier waren Profis am Werk – wie die Kinder erklärten, hatten sie damit schon Erfahrungen im Kindergarten sammeln können.

Zum Abschluss folgte nach 18 Uhr eine Minidisco mit beliebten Kinderliedern von Volker Rosin und Bewegungs- und Tanzspielen. Freies Tanzen für alle gab‘s bei der anschließenden Kinderdisco.

Parallel zur Kinderveranstaltung gab es auf Roseliebs Saal Kaffee und zahlreichen von Freiwilligen gebackenen Kuchen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte immer wieder gut der Posaunenchor Reiffenhausen.

Für die Erwachsenen ging es abends weiter mit der Cover-Band „Endlos“ aus Thüringen, die schon im Vorjahr mit ihrem Repertoire begeistert hatte. Das hatte sich offensichtlich herumgesprochen, denn so voll war der Saal schon lange nicht mehr gewesen. Entsprechend groß war die Stimmung, die Gäste stürmten schnell die Tanzfläche, die den ganzen Abend nicht mehr leer wurde. Wer bis zur letzten Musikeinlage von Endlos durchgehalten hatte, wurde mit einem magischen Abschluss belohnt: Beim Abschiedsstück versagte auf der Bühne der Strom. Kurzerhand ergriffen Trompeter und Trommler die Initiative und stimmten unverstärkt Mitsinglieder an, in die die Feierwütigen textsicher einstimmten - ein unvergessener Ausklang eines wunderschönen Abends!  


Sonntag: Ein sonniger Tag - perfekt für einen Kirmesumzug! Viele Dorfbewohner hatte der nachlassende Zuspruch am Zug in den letzten Jahren zu Denken gegeben, und sie hatten sich dieses Jahr besonders ins Zeug gelegt. Ergebnis war ein bunter fröhlicher Zug mit mehreren Wagen und Wägelchen und Fußgruppen.

Angeführt von der Schützenkönigsgesellschaft bestehend aus Kerstin Herbort, Robin Günther und Marten Linne inmitten der Junggesellen und den Kirmesdamen folgten die Blasmusikanten aus Kalteneber, die Leinetaler Kirmesburschen, eine bayrische Kleingruppe und der Kindergarten Reiffenhausen mit zahlreichen Eisprinzessinnen.

Junge Reiffenhäuserinnen hatten als singende Einhörner viel Spaß. Pippi Langstrumpf zeigte in mehrfacher Ausführung, wie eine freie und bunte Welt ohne Trump & Co aussieht. Ebenfalls bunt war die mit Blumen bepflanzte Schubkarre, die sich mit Blütenvielfalt für Insekten und gegen Steinwüsten einsetzte.

Eine vom Hochwasser angetriebene, prachtvoll kostümierte Piratengruppe freute sich, hiergeblieben zu sein. Um die Zukunft sorgte sich der Schützenverein:  Kommt die Jugend nicht mehr her - sieht man nur noch alte Säcke hier. Die zahlreichen mitreisenden und mitziehenden Kinder und Jugendlichen machten aber Hoffnung, dass dies nicht passieren wird. Einzig ein Trainer wie Jürgen Klopp fehlte den D-Junioren des Fußballverein JSG Leine-Friedland. Als Lebensretter warb die Kinderfeuerwehr verkleidet als rote und weiße Blutkörperchen für den ersten Reiffenhäuser Blutspendetermin im Dezember im DGH.

Die Junggesellen aus Niedernjesa und Reiffenhausen ergänzten den Zug mit unterschiedlichen Fahrzeugen unter anderem mit  ihren B(ier)-Bikes.

Nach der Zugauflösung am Thie folgte der gut besuchte Frühschoppen auf Roseliebs Saal mit musikalischer Untermalung von den Blasmusikanten aus Kalteneber. Die Kinder ließen sich auf dem Thie von Animateurin Anne Geisler schminken und Luftballonfiguren basteln während es sich bei sommerlich sonnigem Wetter viele Eltern und auch Frühschoppenbesucher draußen in der Sonne gutgehen ließen.


Ein herzliches Dankeschön an alle Aktiven in den Vereinen und im Ortsrat sowie an alle anderen Ehrenamtlichen, an die Musiker und nicht zuletzt an die zahlreichen gutgelaunten Gäste, die alle zum Gelingen der Kirmes beigetragen haben!




« Zurück zur Übersicht

Bilder der Kinderkirmes auf dem Thie am Samstag und des Kirmesumzugs am Sonntag

« zurück

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen